HUAYNA PICCHU

Huayna Picchu

Huayna Picchu bedeutet “junger Gipfel” und ist der Berg im Norden der Inkastadt. Der Berg, der sich hinter der verschollenen Stadt abzeichnet, ist ein wichtiger Teil des Symbols Machu Picchu, weil er der Hintergrund der meisten symbolischen Bilder von Machu Picchu ist. Sein hoechster Punkt ist auf 2.700 m. Man hat von hier eine grossartige Aussicht auf Machu Picchu und die umliegenden Berge.


Huayna Picchu Obwohl der Aufstieg ein bisschen gefaehrlich und ziemlich steil ist, kann man diese Ruinen in weniger als einer Stunde erreichen. Dort gibt es einige wundervolle Inkaruinen und Sie werden von der Entschlossenheit und den Ingenieurfaehigkeiten der Inkas erstaunt sein, wenn Sie die Haenge sehen, die sie ueberwinden mussten, um die Konstruktionen fertigstellen zu koennen. Diese Wanderung ist ein Muss fuer alle, die koerperlich gut in Form sind.

 


Sie können sicher die Magie dieser historischen Inkazivilisation fühlen, wenn Sie endlich die Spitze des Huayna Picchu erreichen und über die Ruinen von Machu Picchu schauen. Wenn Sie den Huayna Picchu besteigen möchten, müssen Sie ab Juli 2011 Eintritt bezahlen; es kostet ca. $60, wenn Sie Machu Picchu durch den Inka Trail erreichen und ca. $12, wenn Sie mit dem Zug unterwegs sind oder einen Trek machen (wie Salkantay oder andere). können Sie das Ticket bei einem Reisebüro (empfohlen) oder online kaufen: www.machupicchu.gob.pe. Bitte vergessen Sie nicht die Eintrittskarte für Huayna Picchu zu kaufen, wenn Sie Ihren Trip nach Machu Picchu buchen! Es gibt nur 400 Eintrittskarten täglich, für den Aufstieg zwischen 7.00Uhr und 10Uhr morgens. Huayna Picchu bietet den Wanderern die Möglichkeit, Machu Picchu von einem neuen und atemberaubenden Aussichtspunkt zu betrachten. Ausserdem ermöglicht es den Fotografen, das Foto Ihres Lebens zu schiessen.


Huayna Picchu wurde von den Inkas genutzt, um eine Anzahl an Komplexen, wie den Mondtempel am hinteren Bereich des Berges zu bauen. Die Inkas bauten zusaetzlich noch eine Serie von kleinen landwirtschaftlich genutzten Terassen und einige andere Gebaeude auf dem Gipfel. Diese Gebaeude koennten Teil eines Observatoriums gewesen sein, aber auch als Aussichtspunkt ueber die Stadt gedient haben, weil man von diesem Punkt aus ganz Machu Picchu, Inti Punku und die Wege zur Stadt ueberblicken kann.

Der MondtempelHuayna Picchu

Die archaelogische Staette besitzt eine der schoensten Inkakonstruktionen in einer Hoehle, zu der sie exakt bearbeitete Felsen hinzufuegten, die perfekt ineinander passen ohne einen Millimeter Platz zwischen den Steinen zu lassen. Die Struktur hat schoene gewoelbte Nischen und leere trapezfoermige Einbuchtungen nach typischer Inkaart. Vor der Hoehle gibt es einen Felsen in Form eines Altars, was zu der Annahme fuehrt, dass dies ein Platz fuer Opferungen war.


Share This
Facebook
Twitter
Google+
LinkedIn
Share:
0
0
0