MACHU PICCHU - FLORA UND FAUNA

Flora y Fauna

Inka Trail  - ForestMachu Picchu liegt in einer Region, die Teil des Hochlanddschungels ist. Dies ist ein Gebiet mit grossem oekologischem Reichtum, verschiedenem Klima und einer Vielzahl von Zonen.

Die Oekologie ist extrem vielfaeltig und komplex. Sie beinhaltet 10 Vegetationszonen, vom trockenen Bergwald in den niederen Regionen des Tales bis hin zu den Gipfeln der Bergketten. Die Hoehe varriert von 1.725 m beim Urubamba Fluss, bis auf 6.271 m am schneebedeckten Gipfel des Salkantay. Machu Picchu - Inka Trail  Flora And FaunaDiese geografische Vielfalt bringt ein weites Spektrum an Flora und Fauna mit sich. Die Arten der Tier- und Pflanzenwelt, die in diesem Lebensraum bekannt sind, stellen eine hohe Anzahl an den Arten dar, die es in Peru gibt. Nach Schaetzungen sind zwischen 10 und 20 % vom Aussterben bedroht.

Der Inka-Trail bietet mehr als 400 Arten von Orchideen, Begonien, Baeumen und Bueschen wie dem Qeuña (Polylepis racemosa), dem Pisonay (Eritrina falcata), oder dem Muña (Minthostachys glabrecens), neben vielen anderen. (Wenn Sie den Inka-Trail machen, werden Sie wahrscheinlich Muña-Tee mindestens in einer Nacht bekommen – er ist sehr lecker!).

Machu Picchu and Inka Trail Cock of the RockDie Gegend ist fuer eine grosse Vielfalt an Tieren ein Zuhause. Es gibt in diesen Waeldern 400 bekannte Arten von Voegeln, wie dem Andenklippenvogel (Rupícola peruviana) und dem pava de monte (Penelope montagnii). An den Fluessen kann man noch auf mehr Voegel stossen. Lesen Sie auf unserer speziellen Seite ueber Voegel mehr darueber (mehr dazu).

Unter anderem koennen wir auch den Brillenbaer (Tremactos ornatos), den Puma (Puma concolor), Kleinwild, Reptilien und Insekten finden.


Share This
Facebook
Twitter
Google+
LinkedIn
Share:
0
0
0